Tauchplätze
Kreuzlingen - Seeburg
Schwierigkeit
leicht
Tiefe
von 1 bis 20 m je nach Jahreszeit,
leicht abfallende Halde
Sicht
im Winter gut, im Sommer oft sehr schlecht, da sehr
stark von der Windrichtung abhängig.
Anfahrt/Lage
Man folgt von Kreuzlingen kommend der Strasse
Richtung Rorschach / Rohmanshorn, bis ein
Wegweiser Campingplatz / Schwimmbad nach
links über den Bahnübergang weist. Im Zickzack
geht es durch das Industriegebiet, immer geleitet
von den Hinweisschildern Camping / Schwimmbad
in Richtung See. Dann, vor Strellson links abbiegen
und der Ausschilderung Gaststätte Fischerhaus
folgen.

Aus Richtung Romanshorn kommend, muss man
an der MIGROS (Supermarkt) rechts abbiegen.
Dann, an Strellson vorbei, ist die Gaststätte
Fischerhaus ausgeschildert.
Parkmöglichkeiten
stehen sehr viele zur Verfügung

Man kann auf dem Parkplatz neben der Gaststätte
Nautic Bar, an der Surfschule, sowie an der
Seepolizei und am Jollenplatz parken.
Gebühren
im Sommer kostenpflichtig, im Winter kostenlos
Besonderheiten
sehr gute Parkmöglichkeiten
Hinweis
Bootsverkehr
Bitte beachten:

Die angrenzende Surfschule und der nahe liegende Hafen führen zu
erheblichen Schiffsverkehr. Ausweis nicht vergessen.

Die Glocke (Stand Oktober 2001) ist entfernt worden!
Tauchplatzbeschreibung

Vom Parkplatz aus über den Jollenplatz gehen und dann dem Uferweg
nach rechts folgen. Der Einstieg ist direkt an dem Platz, an dem im
Sommer die Pedalos (Tretboote) liegen.
Ins Wasser gelangt man dort, wo ein kleines Mäuerchen beginnt, das den
Weg vom Wasser trennt. Bitte nicht über den Steg einsteigen, sondern
rechts oder links davon (Privatbesitz!).

Man schwimmt bis zum Abfall der Halde ca. 200 m in Richtung der
viereckigen "Nicht Ankern-Boje". Entweder man taucht an der Halde ab und
sucht die Rohrleitung, die ab ca. 2 m deutlich zu sehen ist oder schwimmt
weiter bis zur Boje und taucht am Bojenseil ab.

Falls man vorher abtaucht, trifft man auf 5 m Tiefe auf eine Übungsplattform
westlich neben der Rohrleitung. Der Rohrleitung folgend, trifft man dann in
ca. 14 m auf die Verankerung der Taucherglocke, sowie die Bojenkette
direkt daneben.

Die Tauchglocke ist entfernt!! Leider ist es zu dieser Konsequenz wegen
eines bedauerlichen tödlichen Unfalles gekommen.

Dem Rohr in die Tiefe folgend, kommt man in ca. 16 m an eine Leine, die
nach links (westlich) abzweigt und zum Wrack eines kleinen Sportbootes
führt, welches in ca. 19 m Tiefe liegt. Momentan ist diese Leine aber
wieder einmal abgeschnitten, so dass man das Wrack selbst suchen muss
:((

Vom Wrack weg kann man schräg (Richtung Westen) austauchen und trifft
auf eine weitere Rohleitung, an der sich in 5 bis 7 m Tiefe ein Fischries mit
Ästen und Wurzeln befindet.
Im Sommer hat es hier regelmäßig schwärme kleiner Kaulbarsche sowie
Aale im Ries.

Weiter dann, Richtung Westen, zu einer dritten Rohrleitung tauchen und
dann an zur Halde, zum Seezeichen "Ankerverbot Seeleitung", gemütlich
austauchen.

Diese ganze Runde dauert ca. 30 - 45 Minuten.

Der Rückweg ist dann schwimmend zum Ufer zurück zu bewältigen.

Beachtet die Surfschule und den nahe liegende Hafen (Privat - und
Berufsschifffahrt / 100 m Tauchverbotszone)!
Im Sommer sollte auch die Wasserfontäne, welche direkt neben der
Hafeneinfahrt liegt, beachtet werden.









Bodensee Tauchschule Shark Friends  -  DIVE-IN-RESORT  -  Tauchshop  -  E-Mail: shark-friends@gmx.de  -  Telefon:  0173 661 65 62 (Stefan),   0173 661 65 73  (Elke)
Stefan Wössner u. Elke Kandenwein  - Im Kai 3 - 78259 Mühlhausen, Ihr erreicht uns am besten ab 18 Uhr
Copyright (C) 2016 Bodensee Tauchschule Shark Friends
Instructor Training Center
ProTec/CMAS Premium Center